Vorträge

2020
Utopie und Idylle.
Ringvorlesung ‚Utopische und dystopische Literatur‘. Universität Oldenburg, Oktober 2020.

2019
Kriegspathos: Ideologie und Spektakel in Michael Bays ‚Pearl Harbor‘ und Christopher Nolans ‚Dunkirk‘.
5. Deutsch-Asiatischer Studientag Literaturwissenschaft: ‚Kriegswolken über dem Pazifik‘. Asien-Pazifische Konflikte in Literatur, Film und Wissenschaft II. Mori-Ôgai-Gedenkstätte Berlin, 19.07.2019.

Biotop und Biozönose. Walt Disneys idyllische Ökosysteme.
Tagung ‚Paradigmen der Idylle‘. Dresden, 05.–06.07.2019.

Lotosesser und Solofabrikanten. Ökonomische und idyllische Menschenbilder in Kellers ‚Leuten von Seldwyla‘.
Tagung ‚Welt Wollen. Gottfried Kellers Moderne (1819–1890). Internationaler Kongress zum 200. Geburtstag‘. Zürich, 23.–25.05.2019.

„Admirable Balance“ und „green slimy matter“. Idylle und Ökologie bei Annette von Droste-Hülshoff und Hans Christian Andersen.
Tagung ‚Mensch und Umwelt in der Literatur Annette von Droste-Hülshoffs und ihrer Zeit‘. Mainz, 11.–13.04.2019

2018
Naturbilder: Idyllische Wissensordnungen in der populären Naturwissenschaft.
Universität Mainz, 04.12.2018.

Quere Idyllik: Ansätze der Gender / Queer Studies zur Analyse der literarischen Gattung Idylle.
8. Genderforschungstag. Universität Oldenburg, 23.11.2018.

Alpine Idyllik. Idyllische Wahrnehmungsdispositive im Alpentourismus des 19. Jahrhunderts und bei Hans Christian Andersen.
Workshop ‚Fluchten aus dem Alltag. Räume der Sehnsucht zwischen Idylle und Tourismus‘. Universität Mainz, 09.11.2018.

2017
Landlust! Idyllen bewohnen (in aktuellen Lifestyle-Magazinen – und im 19. Jahrhundert).
Workshop ‚Seiten des Wohnens: Bild, Text, Serie‘. Institut für Kunstwissenschaft – Filmwissenschaft – Kunstpädagogik, Universität Bremen, 13.05.2017.

2016
Bewegte Männer. Männlichkeit(en) im Actionfilm.
Ringvorlesung ‚Gender – Kultur – Feminismus‘. Universität Bremen, 23.11.2016.

Merlin 2.0. Oder: Wie man Artusromane im Fernsehen erzählt.
Ringvorlesung ‚Mythen des Mittelalters und der Frühen Neuzeit‘. Universität Bremen, 01.12.2016.

Ausschnitt – Detail – Kontrast. Zur Evidenz von Reisebildern des 19. Jahrhunderts.
Panel ‚Erfahren, erspüren, empfinden. Techniken der sensuellen Vergegenwärtigung in der Reiseliteratur‘. 25. Germanistentag. Bayreuth, 25.–28.09.2016 (zus. mit Florian Pehlke und Christina Wehnert).

Schwule Cowboys?! Queeres Kino und der Mainstream.
Filmreihe ‚Out of the Past – queere Filmgeschichte_n‘. Cinema, Münster, 29.08.2016. >Zur Reihe

Privatgespräche. Idylle als Diskursraum (Tieck – Stifter – Raabe).
Tagung ‚Prekäre Idyllen, entstellte Märchen in der Erzählliteratur des deutschsprachigen Realismus‘. Universität Zürich, 02.–04.03.2016.

2015
Im Bild der Idylle. Zur Perspektivik des Idyllischen um 1850.
Tagung ‚Darstellungsoptik. Bild-Erfassung und Bilderfülle in der Prosa des 19. Jahrhunderts‘. Universität Bremen, 19.–21.11.2015.

Idyllik im Zeitschriftenregal? Die Glücksversprechen aktueller Lifestyle-Magazine.
Tagung ‚Idyllen in Gegenwartsliteratur und Film‘. Universität Bremen, 21.–23.09.2015.

Der bewegte Mann. Männlichkeit(en) im Film.
Universität des Saarlandes, Saarbrücken, 28.07.2015.

Privatsphären. Idyllische Lebensräume als Gegenentwürfe zum Öffentlichen um 1840/50.
WWU Münster, 21.07.2015.

2014
Bewegte Idyllen. Statik und Transitorik in amerikanischen ‚Reisebildern‘ um 1850 (Friedrich Gerstäcker).
38th annual GSA Conference. Kansas City, MO, 18.–21.09.2014.

2011
Bildsprünge. Lars von Triers ‚Dancer in the Dark‘ und das utopische Pathos des Musicals.
Institut für Nordische Philologie, WWU Münster, 29.06.2011.

Heiliges Erbe. Kontinuität, Sakralität und Gemeinschaft im restaurativen Zeitalter (1815–1848).
Department of Germanics, UW Seattle, 28.01.2011.

2010
Mumie und Relikt. Die Archäologik der romantischen Literatur.
Tagung ‚Literatur der Archäologie. Materialität und Rhetorik im 18. und 19. Jahrhundert‘. Universität Köln, 29.–30.07.2010.

Liebes-Erklärungen. Zur Inszenierung eines großen Gefühls im Gegenwartskino.
Ringvorlesung ‚Liebes-Erklärungen. Interdisziplinäre Annäherungen an ein unfassbares Gefühl‘. WWU Münster, 21.06.2010.

Freak Nation. György Pálfi’s ‚Taxidermia‘ and Community’s Grotesque/Sacred Body.
Tagung ‚Iconic Turns. Religion and Nation in Eastern European Cinema since 1989‘. WWU Münster, 18.–20.06.2010.

2008
Auf Spurensuche. Der Erzähler Georg Klein.
Goethe-Institut Moskau, 10.09.2008.

In der Kutsche. Heterotopien in Achim von Arnims ‚Isabella von Ägypten‘.
7. Kolloquium der Internationalen Arnim Gesellschaft. Eisenach, 24.–27.07.2008.

Hermannspathos oder: Wie man ‚Deutschland‘ erweckt. Zur rhetorischen Konstruktion der Nation um 1813/18.
Tagung ‚Hermannsschlachten‘. WWU Münster, 27.–29.06.2008.

2006
Männlichkeits-Maskeraden. Strategien vestimentärer Mimikry in der (schwulen) Subkultur und im Film.
Tagung ‚Uniformierung in Bewegung. Vestimentäre Praktiken zwischen Vereinheitlichung, Kostümierung und Maskerade‘. FU Berlin, 02.–04.03.2006.

2005
Lessons of Pathos. ‚Significant Gestures‘ in Werner Herzog’s Documentaries.
Tagung ‚Werner Herzog’s Cinema: Between the Visionary and the Documentary‘. BFI London, 16.–18.09.2005.