Vortrag: Marginalisierte Homoerotik in frühbarocken Adaptionen antiker Bukolik

Zu der Tagung „Übersetzung und Marginalisierung: Frühneuzeitliche Literatur aus intersektionaler Perspektive“ durfte ich Überlegungen zum Nachleben der antiken Bukolik beitragen, deren homoerotische Dimension in frühneuzeitlichen Übersetzungen und Adaptionen in unterschiedlicher Weise verborgen wird. Nachvollzogen habe ich das an Texten des niederländischen Gelehrten und Dichters Daniël Heinsius. > Zur Tagungsseite

Tagung: Sibylla Schwarz

Anlässlich des 400. Jubiläums finden in Greifswald in diesem Jahr vielerlei Veranstaltungen zur Barockdichterin Sibylla Schwarz statt. Dazu gehört auch diese Tagung, zu der ich einen Vortrag über „Spielräume des Übersetzens bei Sibylla Schwarz“ beitragen darf. >Zur Seite der Universität Greifswald.

Ein Überblick über alle Veranstaltungen findet sich auf den >Seiten des Sibylla Schwarz-Vereins.

Nachtrag: Allerschönstes Herbstwetter gab es auch, in Greifswald. Im Hintergrund ist übrigens Schwarz‘ Geburtshaus zu sehen: